The (german) World according to Wikipedia – die (deutsche) Welt aus der Sicht von Wikipedia

Eine Einführung zur Diplomarbeit “Lion Feuchtwanger bei Wikipedia” – von Frieder Bronner

Die Webseite “www.wikipedia.org” der Online-Enzyklopädie “Wikipedia”, mit Versionen in über 250 Sprachen, behauptete sich im Jahr 2008 unter den zehn meist genutzten Webseiten der Welt. Die Inhalte von Wikipedia stehen weltweit kostenlos zur Verfügung, dürfen kopiert, modifiziert und weiterverbreitet werden, was massenhaft genutzt und wiederum von Wikipedia dokumentiert wird. Deshalb kann vorausgesetzt werden, dass die Wirkung von Wikipedia weit über das Internet hinausreicht.

Die 35-Pfennig-Briefmarke Feuchtwanger

In der Diskussion über diese größte, kollektive Wissenssammlung der Menschheit wird immer wieder die “zweifelhafte Qualität” der Artikel in Wikipedia angeführt. Dazu habe ich den Artikel über “Lion Feuchtwanger” im deutschsprachigen Wikipedia untersucht und in meiner Diplomarbeit zur Qualität der Artikel in Wikipedia festgestellt: “das wesentliche Qualitätsmerkmal der Artikel in Wikipedia ist die Transparenz der Organisation selbst und des Produktions- prozesses der Artikel. Einzelne Artikel können mangelhaft sein, die Struktur ist offen und vertrauenswürdig.” (S. 27)

Einen Beitrag über „Lion Feuchtwanger“ gibt es bei Wikipedia in zwanzig Sprachen, acht Prozent aller in Wikipedia vorkommenden Sprachen. Seit 2002 haben sich über hundert Autoren am deutschen Feuchtwanger-Artikel beteiligt. Weiter finden sich in der deutschen Wikipedia Artikel verschiedener Länge und Qualität zu seinen Romanen: “Jud Süß“, “Erfolg“, “Die Geschwister Oppermann“, “Josephus-Trilogie“, “Der falsche Nero“, “Die Füchse im Weinberg“, “Goya oder der arge Weg der Erkenntnis“, “Narrenweisheit oder Tod und Verklärung des Jean-Jacques Rousseau” und “Die Jüdin von Toledo“. Außerdem gibt es Verweise zu und Nennungen von Lion Feuchtwanger in mehreren hundert anderen deutschsprachigen Wikipedia-Artikeln.

Weiterlesen