Netzpublikationen in der Deutschen Nationalbibliothek

Seit einem halben Jahr sammelt die “Deutsche Nationalbibliothek” Veröffentlichungen im deutschen Internet:

“Zum Sammelgebiet Netzpublikationen gehören alle Darstellungen in Schrift, Bild und Ton, die in öffentlichen Netzen zugänglich gemacht werden. Die Sammelpflicht umfasst sowohl Internetpublikationen mit Entsprechung zum Print-Bereich als auch web-spezifische Medienwerke. Beispiele für Netzpublikationen sind elektronische Zeitschriften, E-Books, Hochschulprüfungsarbeiten, Digitalisate, Musikdateien oder auch Webseiten.”

Die Nationalbibliothek wird dazu Webseiten, Blogs, Foren und mehr automatisch erfassen und archivieren. Webseitenadministratoren brauchen sich nicht darum zu kümmern. Wer allerdings E-Books, E-Zeitschriften oder Disserationen veröffentlicht, muss diese bei der Nationalbibliothek melden.  Dateien im PDF-Format sind ausreichend.

Link zum Portal Netzpublikationen der Deutschen Nationalbibliothek

Zugriffszahlen von Wikipedia-Artikeln

Seit Ende 2007 werden die Zugriffszahlen (Abrufstatistiken) von englischsprachigen Wikipedia-Artikeln der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Seit Februar sind diese Statistiken auch für die deutschsprachigen Wikipedia-Beiträge einsehbar. Ein einfach zu bedienendes Werkzeug findet sich unter: stats.grok.se. Ich habe natürlich sofort nachgesehen, wie oft die Artikel über Lion Feuchtwanger angesehen wurden, in englisch, deutsch, französisch usw.!
Abrufstatistik des Lion-Feuchtwanger-Artikels bei Wikipedia

Nana Petzet am einräumen

“Nana Petzet stellt seit etwa fünf Jahren ihre künstlerische Arbeit unter den Titel Sammeln Bewahren Forschen Abfallwiederverwertungssystem. Ausgehend von dem Recyclingsystem Grüner Punkt sammelt sie Verpackungsmüll.
Für ein|räumen inventarisiert sie ihre Sammlung vor Ort in der Kunsthalle.
Mit Hilfe des Computerprogramms HIDA MIDAS (Hierarchischer Dokument Administrator/Marburger Informations-, Dokumentations- und Administrationssystem) werden ihre eigenen Sammlungsobjekte und Fundstücke nach verschiedenen Merkmalen klassifiziert.
Die Registratur entspricht dem üblichen Vorgehen von Museumsleuten und Kunstwissenschaftlern, die mit diesem Programm täglich arbeiten. ”

räumen.org – Nana Petzet

Deutsche Nationalbibliothek soll deutsches Internet archivieren

“Manche Gesetze haben einfach nicht das Zeug, rechtzeitig von der Öffentlichkeit bemerkt zu werden. Das „Gesetz über die Deutsche Nationalbibliothek” ist so eines. Einen Tag vor Heiligabend 2005 ist der Entwurf der Bundesregierung dazu veröffentlicht worden, zu einem Zeitpunkt also, als viele Politiker und Journalisten schon in Feiertagslaune gewesen sein dürften.

Beschlossen wurde dieses Gesetz am 22. Juni 2006: Das war zwei Tage vor dem Achtelfinale der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM gegen Schweden. Im Taumel der WM erschien das Gesetz im Bundesgesetzblatt eine Woche später, zwei Tage vorm Viertelfinale gegen Argentinien.”

Artikel lesen …

Pubdate: 20.09.2006
Source: Hannoversche Allgemeine Zeitung
Contact: info@madsack.de
Copyright: © Hannoversche Allgemeine Zeitung
Website: http://www.haz.de/
Online: http://www.haz.de/politik/290854.html

Google News Archive Search

Google bietet jetzt auch einen Ausflug in die Vergangenheit: die “Google Archivesearch” (Google Archivsuche) bietet die Bestände einer “large collection of historical archives” (eine grosse Sammlung historischer Archive) zum Online-Stöbern an. Teilweise kostenlos, einiges nur gegen Bezahlung, können Artikel aus dem Time Magazine, dem Guardian, den BBC News, dem Washington Post Archive u.m. nach Stichwörtern durchsucht werden. Besonders interessant ist die Timeline, wo alle Treffer nach Jahresangaben sortiert werden. Da lassen sich dann auch Artikel vor 1900 nachlesen!

Nach einer kurzen Suche im neuen Angebot wird schnell klar, dass es sich hier noch um ein Online-Baby handelt: die Treffer sind sehr lückenhaft und keineswegs global. Auch eine deutsche Quelle wird angezeigt (HeiseOnline) – obwohl das deutschsprachige Angebot erst vorbereitet wird.

Beim aktuellen Stand des Projekts kann deshalb noch nicht von einem “globalen News-Archiv” die Rede sein. Aktuell ist “Google News Archivesearch” eine weitere Onlinedatenbank, von denen es schon viele für verschiedenste Zwecke gibt. Durch die unglaubliche Grösse des Googleimperiums ist es aber denkbar, dass Google auch im Segment Online-Archive mit diesem Newsportal bald eine führende Rolle spielt. Dazu müssen jedoch die Bestände weiter aufgefüllt werden.

Google News Archive Search

Deutsche Bibliothek

“Sammlung, Verzeichnung und Archivierung von Netzpublikationen

Zu den digitalen Medienformen zählen sowohl Publikationen auf Datenträgern (Disketten, CD-ROM, DVD) als auch die so genannten Netzpublikationen (elektronische Zeitschriften, digitale Volltexte, Websites), die online über Netzwerke verbreitet werden.

Die Deutsche Bibliothek hat in einer mehrjährigen Testphase gemeinsam mit Verlagen und verlegenden Stellen die Ablieferung, Sammlung und Archivierung von Netzpublikationen erprobt. Dabei wurden die Bedingungen ausgehandelt und getestet, unter denen Die Deutsche Bibliothek auch für Netzpublikationen Archivbibliothek sein kann…”

ddb, Sammlung, Verzeichnung und Archivierung von Netzpublikationen

Soziale Bewegungen online

- Der Einsatz des Internets in der Arbeit von Archiv und Bibliothek der FES

- Inhaltliche Ausgestaltung der Virtuellen Fachbibliothek Sozialwissenschaften:
Erfahrungsbericht aus dem kooperativen Aufbau eines nutzerorientierten
Informationsangebots

- Automatisierte Erzeugung von bibliographischen Metadaten lokal gespeicherter
Internet-Dateien : Ein Projekt zur Archivierung elektronischer Pressedienste
von Parteien und Gewerkschaften

- Internet-Archivierung – DFG-gefördertes Projekt zur Archivierung der
Websites politischer Parteien und ihrer Fraktionen in den Parlamenten

- Erschließung und Digitalisierung der Flugblatt- und Flugschriftensammlung
im Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung

- Volltextgenerierung mit Optical Character Recognition (OCR). Ein Erfahrungsbericht
über die Konvertierung von Frakturschriften des 18. bis 20. Jahrhunderts, maschinenschriftlichen
Katalogzetteln und aufgeklebten Zeitungsausschnitten
Frakturschrift – Eine neue Herausforderung

02875.pdf (application/pdf-Objekt)

Kulturportal Deutschland – Archiv

“Seit 1997 sammelt die “Blinde Kuh” bereits Internetseiten für Kinder und bietet eine Stichwortsuche an. Mit rund 600 000 Zugriffen pro Tag gehört www.blinde-kuh.de zu den meist genutzten Seiten für Kinder im Netz. Ein Suchmaschinenkurs erklärt den schnellsten Weg zum richtigen Treffer. Dazu gibt es viele spannende Spezialthemen wie etwa “Ritter”, “Dinos” oder “Geheimsprachen”. Auch Spielen und Chatten ist auf den Seiten der “Blinden Kuh” möglich…”

Kulturportal Deutschland – Archiv